Ärzte Zeitung, 29.03.2010

Wirkstoffkombination zerstört Darmpolypen

HOUSTON (ars). Eine Kombination zweier Wirkstoffe zerstört Darmpolypen und könnte sich daher zur Chemoprävention von Kolonkarzinomen eignen. Vorteil der Medikation: Sie muss nur kurz oder periodisch erfolgen, berichten Forscher aus Houston (Nature online). Mäuse mit einem Gendefekt, der mit Darmkrebs assoziiert ist, hatten nach Behandlung mit RAc plus TRAIL (Vitamin-A-Acetat plus Tumor Necrosis Factor-Related Apoptosis-Inducing Ligand) im Schnitt zehn Polypen, Kontrolltiere 42. Auch die Überlebenszeit war verlängert. Bei Biopsiegewebe von Patienten mit familiärer Polyposis erwies sich die Kombi ebenfalls als effektiv.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »