Ärzte Zeitung, 23.10.2010

Vincenz Cerny Preis an Dresdner Arzt

DRESDEN (eb). Für seine Forschung zu neuen Therapiemöglichkeiten bei Patienten mit Lebermetastasen eines Kolon-Ca hat Privatdozent Gunnar Folprecht, leitender Arzt der interdisziplinären Ambulanz des UniversitätsKrebsCentrums Dresden, den mit 7500 € dotierten Vincenz Cerny Preis 2010 der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO) erhalten. Folprecht hat nachweisen können, dass sich diese Lebermetastasen bei 60 Prozent der Betroffenen mit einer Cetuximab-haltigen Chemotherapie verkleinern lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »