Ärzte Zeitung, 08.07.2015

Darmkrebs

Präventionspreis ausgeschrieben

BERLIN. Die Deutsche Krebsgesellschaft, die Stiftung LebensBlicke und die Deutsche Krebsstiftung schreiben den Darmkrebs-Präventionspreis aus.

Mit der Verleihung des Preises wollen die Partner herausragende Projekte und Forschungsergebnisse in diesem Bereich auszeichnen, teilt die Deutsche Krebsgesellschaft mit. Die Einreichung der Bewerbungsunterlagen ist ab sofort möglich, die Ausschreibungsfrist endet am 16. November 2015.

Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Der Darmkrebs-Präventionspreis löst den Darmkrebs-Kommunikationspreis ab, der zuletzt 2014 vergeben wurde. (eb)

Weitere Einzelheiten zur Ausschreibung finden Sie auf der Webseite www.krebsgesellschaft.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »