Ärzte Zeitung, 17.07.2007

Sommerakademie 2007

Übrigens ...

... werden Reiseimpfungen gegen Hepatitis A und B von einigen gesetzlichen Krankenkassen inzwischen bezahlt. Eine Liste dieser Kassen gibt es unter www.internisten-im-netz.de

... ist bei Migranten in Deutschland die Hepatitis-B-Rate erhöht. Von 250 Hepatitis-B-Kranken am St.-Josefs-Hospital in Oberhausen stammten nur 81 aus Deutschland. 87 kamen aus der Türkei und 82 aus anderen Ländern in Europa, Asien und Afrika.

... haben Koinfektionen mit HCV und HIV in Deutschland etwa 6000 Menschen. Da die Lebererkrankung bei ihnen schnell verläuft, brauchen sie eine frühe Therapie gegen HCV.

... erkranken an Leberkrebs pro Jahr etwa 5000 Menschen in Deutschland, doppelt so viele wie vor 30 Jahren. Bei mehr als der Hälfte der Patienten ist eine Virushepatitis die Ursache.

... wurde gegen Hepatitis E ein erster Impfstoff erfolgreich getestet. In einer Studie mit 900 Probanden ergab sich ein Schutz von 95 Prozent. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »