Ärzte Zeitung, 14.12.2011

Expertengruppe zur SIRT gegründet

BERLIN (eb). Vor Kurzem wurde die Expertengruppe Selektive Interne Radiotherapie mit dem Ziel gegründet, sowohl Patienten als auch Ärzte und weitere Interessenten umfassend, zuverlässig und präzise zur SIRT zu informieren.

"Wir möchten die SIRT und ihre Einsatzgebiete der breiten Öffentlichkeit bekannt machen", wird Dr. Tobias Jakobs, Chefarzt der Radiologie am Krankenhaus Barmherzige Brüder München, zum Hauptanliegen der Initiative in einer Mitteilung der Gruppe zitiert.

Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stünden die Bereitstellung solider Infos zur SIRT für alle Interessenten sowie der Aufbau eines deutschlandweiten Expertennetzwerkes unter den Anwendern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »