Ärzte Zeitung, 07.02.2007

Verein spendet für europaweite Lymphom-Studie

HALLE (eb). Der Verein "Menschen für Kinder" übergibt heute eine Spende in Höhe von 20 000 Euro an Professor Dieter Körholz von der Universitätsklinik Halle an der Saale.

Mit dem Geld soll die von Körholz geleitete paneuropäische Studie EuroNet-PHL-C1 gefördert werden, in der die Therapien von Kindern und Jugendlichen mit Hodgkin Lymphomen in mehr als 15 europäischen Ländern untersucht werden.

Die Studie wird in den nächsten sieben Jahren mit fast zwei Millionen Euro von der Deutschen Krebshilfe gefördert. Damit werden ungefähr 70 Prozent der Kosten gedeckt. Das restliche Geld soll aus Spenden kommen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »