Ärzte Zeitung, 09.01.2009

3,3 Millionen Deutsche spenden Blutstammzellen

ULM (eb). Vergangenes Jahr ließen sich 250 000 Deutsche neu als Spender von Blutstammzellen registrieren. In den etwa 30 kooperierenden Spenderdatei seinen damit 3,3 Millionen Deutsche registriert, teilt das zentrale Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) mit. International habe das ZKRD auf über zwölf Millionen Spenderdaten.

Bei Typisierungsaktionen wird den Spendern eine Blutprobe entnommen und Gewebemerkmale bestimmt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »