Ärzte Zeitung online, 14.07.2009

Knochenmarkspenderdatei DKMS meldet Rekord

TÜBINGEN (dpa). Immer mehr Menschen sind bereit, Knochenmark für leukämiekranke Patienten zu spenden. Allein im ersten halben Jahr 2009 ließen sich fast 180 000 Menschen als Knochenmarkspender registrieren. Das seien schon fast so viele wie im gesamten Jahr 2008, teilte die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) am Montag in Tübingen mit.

Vor allem bei den großen Typisierungsaktionen für ein an Leukämie erkranktes Baby - die kleine Helene aus Hamburg - hätten sich viele Menschen zu Beginn des Jahres registrieren lassen.

In der 1991 gegründeten Datei sind nun mehr als 1,95 Millionen Menschen registriert. Etwa 17 500 Stammzell- oder Knochenmarkentnahmen sind laut DKMS bereits vermittelt worden.

www.dkms.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »