Ärzte Zeitung, 24.08.2011

FDA-Zulassung für Antikörper bei Lymphom

NEU-ISENBURG (ple). Die US- Behörde FDA hat jetzt den Antikörper Brentuximab (Adcetris™) vom Unternehmen Seattle Genetics zur Therapie beim Hodgkin-Lymphom oder dem seltenen systemischen anaplastischen großzelligen Non-Hodgkin-Lymphom zugelassen.

Brentuximab ist ein Konjugat-Antikörper, bestehend aus einem Immunglobulin gegen den für die beiden Lymphomarten charakteristischen Zelloberflächenmarker CD30 und Monomethyl-Auristatin E. Die an den Antikörper gekoppelte Substanz wird gezielt in CD30-positive Zellen aufgenommen und schädigt im Zellinnern die Mikrotubuli.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »