Ärzte Zeitung, 23.01.2012

Morphosys mit US-Patent für HuCAL-Antikörper

MÜNCHEN (maw). Das Biotechnologieunternehmen Morphosys hat nach eigenen Angaben vom US-Patent- und Markenamt (USPTO) ein Patent zum Schutz seines Wirkstoffes MOR202 erhalten.

Das Patent umfasse den gegen CD38 gerichteten HuCAL-Antikörper von MorphoSys sowie pharmazeutische Präparate, die diesen enthalten. Das Patent habe ohne Berücksichtigung möglicher regulatorischer Verlängerungen eine planmäßige Laufzeit bis 2028.

"Der Wirkstoff MOR202 kam im Jahr 2011 in die klinische Entwicklung und ist damit unser drittes firmeneigenes Präparat in der Klinik neben MOR103 im Bereich rheumatoide Arthritis und multiple Sklerose sowie MOR208 in chronischer lymphatischer Leukämie", erläutert Morphosys-Forschungsvorstand Dr. Marlies Sproll.

MOR202 ist nach Unternehmensangaben ein vollständig humaner HuCAL-Antikörper gegen CD38, ein Zielmolekül für die Behandlung des multiplen Myeloms und bestimmter Leukämien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »