Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Max-Delbrück-Centrum

Schlüssel für Genese des Burkitt-Lymphoms gefunden

BERLIN-BUCH (eb). Dr. Sandrine Sander und Professor Klaus Rajewsky vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch haben ein neues Schlüsselelement identifiziert, das beim Burkitt-Lymphom die Immunzellen zu bösartigen Lymphomzellen umfunktioniert.

Sie entwickelten ein Mausmodell, das große Ähnlichkeit zum Burkitt-Lymphom des Menschen hat und mit dem neue Therapiestrategien zur Behandlung der Erkrankung entwickelt werden können (Cancer Cell Volume 2012; 22: 167-179).

Zusätzlich zur Fehlregulation von c-MYC ist die Aktivierung des PI3K Signalwegs ein Schlüsselelement bei der Entstehung des Burkitt-Lymphoms, teilt das MDC mit.

Die Hemmung dieses Signalwegs könne daher ein wirksamer Ansatz für die Behandlung von Patientem mit Burkitt-Lymphom sein.

Topics
Schlagworte
Lymphome/Leukämie (775)
Onkologie (7792)
Organisationen
MDC (127)
Krankheiten
Krebs (5073)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »