Ärzte Zeitung, 23.01.2013

Bosutinib

EMA empfiehlt neuen TKI

LONDON. Demnächst wird ein weiterer Tyrosinkinasehemmer (TKI) gegen Blutkrebs in die europäischen Märkte kommen: Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat für die Zulassung von Bosutinib (Bosulif® / Pfizer) votiert.

Das Präparat dient zur Behandlung Erwachsener mit Philadelphia-Chromosomen positiver CML in der chronischen oder der akzelerierten Phase oder in der Blastenkrise, die zuvor mit einem oder mehreren TKI behandelt worden sind und für die Imatinib, Nilotinib und Dasatinib nicht als geeignete Therapieoption betrachtet werden.

Die EU-Kommission muss noch die Zulassung erteilen. In den USA ist Bosulif® bereits erhältlich. (brs)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Diabetes-Gefahr lässt sich wegschlafen

Zu wenig Schlaf schadet dem Körper in vielerlei Hinsicht - so steigt etwa das Risiko für Diabetes. Doch eine Studie lässt hoffen: Zwei geruhsame Nächte reichen aus, um die Gefahr zu bannen. mehr »

Viren finden sich im Gehirn toter Babys mit Mikrozephalie

US-Forscher haben Gewebeproben toter Säuglinge mit Mikrozephalie untersucht. Die Befunde erhärten den Verdacht, dass Zika-Viren die Ursache von Fehlbildungen sind. Viele Fragen bleiben offen. mehr »

Frauen sterben eher als Männer

Frauen sind hinsichtlich Diagnose und Therapie des Herzinfarktes immer noch benachteiligt. Zu diesem Schluss kommt jetzt die American Heart Association in einer aktuellen Stellungnahme - und erklärt die Hintergründe. mehr »