Freitag, 25. Juli 2014
Ärzte Zeitung, 23.01.2013

Bosutinib

EMA empfiehlt neuen TKI

LONDON. Demnächst wird ein weiterer Tyrosinkinasehemmer (TKI) gegen Blutkrebs in die europäischen Märkte kommen: Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat für die Zulassung von Bosutinib (Bosulif® / Pfizer) votiert.

Das Präparat dient zur Behandlung Erwachsener mit Philadelphia-Chromosomen positiver CML in der chronischen oder der akzelerierten Phase oder in der Blastenkrise, die zuvor mit einem oder mehreren TKI behandelt worden sind und für die Imatinib, Nilotinib und Dasatinib nicht als geeignete Therapieoption betrachtet werden.

Die EU-Kommission muss noch die Zulassung erteilen. In den USA ist Bosulif® bereits erhältlich. (brs)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Probiotika: Darmkeime zur Blutdrucksenkung

Die Meinung über Probiotika ist geteilt: Die einen schwören auf sie, die anderen halten sie für überflüssig. Eine Studienübersicht kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass probiotische Produkte den Blutdruck moderat senken. mehr »

EU-Verordnung: Dobrindts "Luftnummer" lässt Rettungsflieger aufatmen

Eine EU-Verordnung verunsichert Deutschlands Kliniken und Luftretter. Jetzt hat der Verkehrsminister tief in die Trickkiste gegriffen. mehr »

Gaza-Krieg: Ärzte werfen Israel "Massaker" vor

Der Gaza-Krieg ruft zahlreiche Kritiker auf den Plan: Jetzt haben Ärzte die israelische Offensive mit scharfen Worten kritisiert. Jüdische Mediziner in Deutschland sind entsetzt. Sie werfen ihren Kollegen Realitätsverlust vor. mehr »