Ärzte Zeitung, 17.05.2013

Radioonkologie

DEGRO zeichnet zwei Arbeiten aus

MANNHEIM. Die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) hat zwei Wissenschaftler aus Mannheim für ihre Forschungsarbeiten zur Strahlentherapie ausgezeichnet.

Beide Arbeiten dienen dazu, die Behandlungsmöglichkeiten für Krebspatienten zu verbessern, teilt die Uni Mannheim mit. Der Medizinphysik-Experte Privatdozent Hansjörg Wertz erhielt den mit 5000 Euro dotierten Holthusen-Preis der Fachgesellschaft.

Er erforscht neue Techniken der Bestrahlung in Kombination mit moderner Bildgebung. Die Assistenzärztin Dr. Julia Köck bekam den DEGRO-Dissertationspreis.

In ihrer Arbeit geht es darum, Spätfolgen, die durch die Strahlentherapie von Hodgkin-Lymphomen entstehen können, gering zu halten. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »