Ärzte Zeitung, 15.09.2010

Neuer Marker zur Prognose bei Magen-Ca

NAVARRA (mut). Spanische Forscher haben einen neuen Marker entdeckt, der für die Therapie bei Magen-Karzinomen relevant ist. Patienten, deren Tumor vermehrt microRNA-451 exprimiert, profitieren stärker von einer Radiochemotherapie als Patienten ohne dieses Molekül, berichtet ein Team um Dr. Jesús García-Foncillas von der Uni in Navarra. Insgesamt haben Patienten mit hohen Konzentrationen dieser MicroRNA eine viel höhere Überlebensrate als Patienten mit niedriger Expression. MicroRNAS sind als kurze RNA-Fragmente bei der Genregulation bedeutsam und beeinflussen die Wirksamkeit von Arzneien.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »