Ärzte Zeitung, 16.03.2004

Neues Mittel gegen Brustkrebs

Fulvestrant wurde jetzt in der EU zugelassen

ALDERLEY PARK (eb). Der Östrogenrezeptor-Antagonist Fulvestrant (Faslodex™) ist jetzt in der EU zur Brustkrebstherapie zugelassen worden. Dies teilt das Unternehmen AstraZenca mit.

Das Mittel hat die Zulassung erhalten für die Therapie von Frauen nach der Menopause mit Rezeptor-positivem lokal fortgeschrittenem oder metastatischem Brustkrebs, bei rezidivierenden Erkrankungen oder bei progredienter Erkrankung während oder nach einer Anti-Östrogen-Therapie.

Das Medikament ist bereits seit 2002 in den USA zugelassen. Es senkt den Östrogenspiegel, hat dabei jedoch keine Östrogen-agonistische Wirkung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »