Ärzte Zeitung, 24.06.2004

Trastuzumab plus Docetaxel bei Brust-Ca zugelassen

BASEL (eb). Die Europäische Kommission hat die Anwendung von Trastuzumab (Herceptin®) in Kombination mit Docetaxel (Taxotere®) bei noch nicht behandelten Patientinnen mit HER2-positivem metastasierendem Brustkrebs zu Beginn der Therapie zugelassen. Das teilt Hoffmann-La Roche mit.

Grundlage der Zulassung sind Studienergebnisse, die belegen, daß sich mit der Kombitherapie die mittlere Lebenserwartung Betroffener signifikant um mehr als ein Drittel im Vergleich zur Monotherapie mit Docetaxel verlängert (31 versus 22 Monate).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »