Ärzte Zeitung, 31.08.2005

Studie: Zelluläre Immuntherapie bei Mamma-Ca

HEIDELBERG (eb). Für eine Studie, in der eine neue zelluläre Immuntherapie bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs erprobt werden soll, werden noch Teilnehmerinnen gesucht.

Die klinische Phase-II-Studie an der Uni-Frauenklinik Heidelberg läuft in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum an. Dabei werden dem Knochenmark tumorreaktive Immunzellen (T-Gedächtniszellen) entnommen, präpariert und schließlich der Patientin zurückinfundiert.

Es sollen Patientinnen mit metastasierenden Brustkrebs und Patientinnen mit der Erstdiagnose aufgenommen werden. Bei den Frauen mit Metastasen sollten Strahlen- oder Chemotherapie bereits beendet sein.

Infos: Dr. Florian Schütz, Universitätsfrauenklinik Heidelberg, Voßstr. 9, 69115 Heidelberg, Tel.: 0 62 21/ 56 78 56, Mail: florian_schuetz@med.uni-heidelberg.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »