Ärzte Zeitung, 25.02.2008

Avastin® gegen Brustkrebs auch in USA zugelassen

WASHINGTON (ars). Avastin® ist nun auch in den USA zur Behandlung bei metastasiertem Brustkrebs zugelassen, wie die Washington Post meldet.

Die FDA habe sich auf Daten gestützt, wonach der Angiogenese-Hemmer das Tumorwachstum verlangsamt. In Europa wurde das Medikament (Bevacizumab) voriges Jahr für diese Indikation zugelassen, zusätzlich zur Paclitaxel-Standardtherapie.

In der relevanten Studie war die Überlebenszeit ohne Fortschreiten der Krankheit mit Kombi doppelt so lange wie mit Paclitaxel allein. Das Präparat ist auch bei Kolon-, Nierenzell- und Lungenkrebs zugelassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »