Ärzte Zeitung, 03.11.2008

Schlanksein und viel Sport gegen Brustkrebs

REGENSBURG (ars). Schlankheit ist nicht allein ein Schutzfaktor gegen Brustkrebs. Wichtig ist auch viel Sport, so das Ergebnis einer elfjährigen deutschen Studie mit mehr als 30 000 Frauen nach der Menopause. Normalgewichtige Teilnehmerinnen, die anstrengenden Sport wie schnelles Joggen, Mountainbiking oder Aerobic trieben, hatten ein um 30 Prozent geringeres Brustkrebsrisiko als jene, die nur leicht aktiv waren. Übergewichtige schützte Sport nicht (Breast Cancer Research online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »