Ärzte Zeitung, 30.06.2009

Preis für Arbeit über aggressiven Brustkrebs

MÜNSTER (eb). Für ihre Arbeiten zum tripelnegativen Mammakarzinom ist Dr. Cornelia Liedtke von der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Münster ausgezeichnet worden. Das hat die Universität Münster mitgeteilt.

Liedtke erhielt in den USA beim US-amerikanischen Brustkrebskongress in San Antonio in Texas den "Susan G. Komen for the Cure-AACR Scholar-in-Training Award".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »