Ärzte Zeitung, 20.10.2009

Novartis vergibt nach Kiel Stiftungsprofessur

KIEL (eb). Professor Christoph Mundhenke hat für seine Forschungen im Bereich des Mammakarzinoms eine Stiftungsprofessur von Novartis Oncology erhalten.

Mit der Professur soll die Forschung in der gynäkologischen Onkologie an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität Kiel gestärkt und die Behandlung Betroffener am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein weiter verbessert werden. Patientinnen mit Mammakarzinomen und anderen gynäkologischen Krebserkrankungen effektiver und schonender behandeln zu können ist das übergeordnete Ziel der Forschung an der Universität.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »