Ärzte Zeitung online, 30.12.2009

Kostenlose Hotline zu Brustkrebs am 4. Januar

München (eb). Der gemeinnützige Verein Brustkrebs Deutschland bietet am 4. Januar wieder eine kostenlose Hotline zum Thema Brustkrebs für betroffene Frauen und Angehörige.

Im Oktober 2006 wurde die nach Angaben des Vereins erste kostenlose Brustkrebs-Hotline in Deutschland gestartet. Informationssuchende haben die Möglichkeit, sich unter der Telefonnummer 0800 0117 112 über das Thema Brustkrebs zu informieren und auszutauschen.

Außerdem gibt eine gebührenfreie Sprechstunde pro Monat, in der Brustkrebs-Experten Fragen beantworten. Die kostenlose ärztliche Sprechstunde am 4. Januar findet zwischen 17.30 Uhr und 19 Uhr statt.

Dr. Anita Prechtl, Fachärztin für Frauenheilkunde, Praxis für Onkologie in München-Bogenhausen wird dann die Fragen beantworten.

Weitere Informationen auf www.brustkrebsdeutschland.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »