Ärzte Zeitung online, 30.12.2009

Kostenlose Hotline zu Brustkrebs am 4. Januar

München (eb). Der gemeinnützige Verein Brustkrebs Deutschland bietet am 4. Januar wieder eine kostenlose Hotline zum Thema Brustkrebs für betroffene Frauen und Angehörige.

Im Oktober 2006 wurde die nach Angaben des Vereins erste kostenlose Brustkrebs-Hotline in Deutschland gestartet. Informationssuchende haben die Möglichkeit, sich unter der Telefonnummer 0800 0117 112 über das Thema Brustkrebs zu informieren und auszutauschen.

Außerdem gibt eine gebührenfreie Sprechstunde pro Monat, in der Brustkrebs-Experten Fragen beantworten. Die kostenlose ärztliche Sprechstunde am 4. Januar findet zwischen 17.30 Uhr und 19 Uhr statt.

Dr. Anita Prechtl, Fachärztin für Frauenheilkunde, Praxis für Onkologie in München-Bogenhausen wird dann die Fragen beantworten.

Weitere Informationen auf www.brustkrebsdeutschland.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »