Ärzte Zeitung, 08.05.2011

Frauen mit Brustkrebs ernähren sich ungesund

BAD KISSINGEN (ikr). Die Ernährungsweise von Frauen mit Brustkrebs in Deutschland entspricht nur selten den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Das hat eine Studie mit 165 Mammakarzimom-Patientinnen ergeben, in der ermittelt wurde, wie sich die Frauen unter Alltagsbedingungen ernähren (Dtsch Med Wochenschr 2011; 136: 575).

Die meisten Patientinnen verzehrten wenig von den besonders empfohlenen Lebenmitteln wie Getreideprodukte, Gemüse, Obst und Fisch, konsumierten jedoch viel Fleisch und Wurst. So verzehrten die Frauen im Mittel nur 212 g Gemüse und Salat pro Tag. Die DGE empfiehlt > 400 g/d.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »