Ärzte Zeitung, 08.05.2011

Frauen mit Brustkrebs ernähren sich ungesund

BAD KISSINGEN (ikr). Die Ernährungsweise von Frauen mit Brustkrebs in Deutschland entspricht nur selten den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Das hat eine Studie mit 165 Mammakarzimom-Patientinnen ergeben, in der ermittelt wurde, wie sich die Frauen unter Alltagsbedingungen ernähren (Dtsch Med Wochenschr 2011; 136: 575).

Die meisten Patientinnen verzehrten wenig von den besonders empfohlenen Lebenmitteln wie Getreideprodukte, Gemüse, Obst und Fisch, konsumierten jedoch viel Fleisch und Wurst. So verzehrten die Frauen im Mittel nur 212 g Gemüse und Salat pro Tag. Die DGE empfiehlt > 400 g/d.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »