Ärzte Zeitung, 18.01.2012

Krebshilfe-Preis für zwei Apoptose-Forscher

ULM (eb). Für seine langjährige Forschungstätigkeit und den Nutzen der Ergebnisse für die Praxis wird Professor Klaus-Michael Debatin mit dem Preis der Deutschen Krebshilfe ausgezeichnet.

Debatin ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugend medizin am Uniklinikum Ulm. Wie die Klinik mitteilt, erhält der Forscher die Auszeichnung gemeinsam mit Professor Peter Krammer, Sprecher des Forschungsschwerpunktes Tumorimmunologie am Deutschen Krebsforschungszentrum. Der Preis ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert.

Die Forscher werden mit dem Preis für wegweisende Arbeiten zur Apoptose-Forschung geehrt.Beim programmierten Zelltod zerstören sich Zellen selbst - was im Kampf gegen Krebs nutzbar gemacht wird. Debatin begann vor etwa 20 Jahren mit der Apoptose-Forschung.

"Es war ein langer Weg, aber heute sind die ersten Medikamente auf dem Markt, die auf diese Forschung zurückgehen", wird Debatin in der Mitteilung zitiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »