Ärzte Zeitung, 09.11.2012

"Busenfreund-Award"

Preis für Brustkrebsforschung vergeben

AUGSBURG. Der aus München stammende und in Brighton tätige Professor Peter Schmid ist mit dem Wissenschaftspreis "Busenfreund-Award" ausgezeichnet worden.

Der Preis wird seit zwölf Jahren von der Patientinnen-Initiative "mamazone - Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e.V. an Ärzte und Forscherinnen verliehen, die besonders im Sinne der Patientinnen handeln.

Die Verleihung fand beim jährlichen Kongress "Projekt Diplompatientin" des Vereins in Augsburg statt. Schmid forscht über prädiktive Genetik mit dem Ziel, frühen und fortgeschrittenen Brustkrebs individueller zu behandeln.

Ebenfalls für den Preis nominiert war der Grundlagenforscher Professor Bernd Groner, der über zehn Jahre das Chemotherapeutische Forschungsinstitut Georg-Speyer-Haus in Frankfurt leitete. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »