1.  Webbasierte Verhaltenstherapie: Hilfe bei schwerer Fatigue nach Brustkrebs

[20.07.2017] Internetgestützte kognitive Verhaltenstherapie (KVT) scheint bei Frauen nach überstandener Brustkrebserkrankung schwere Fatigue und damit verbundene Symptome wirksam zu reduzieren.  mehr»

2.  Studie: Bessert Lipidsenkung die Prognose bei Brustkrebs?

[13.07.2017] Bei Hormonrezeptorpositiven Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium wirkt sich möglicherweise eine Lipidsenkung positiv auf die Rezidivrate aus.  mehr»

3.  Onkologie: Mamma-Ca-Patientinnen profitieren von PET/CT

[29.06.2017] Eine PET/CT kann den Erfolg einer Brustkrebstherapie besser vorhersagen als CT allein. Dies belegt eine neue Studie mit 145 Frauen mit fortgeschrittenem Brustkrebs (Eur J Nucl Med Mol Imaging 2017; online 1.  mehr»

4.  Onkologie: Positives Votum für Ribociclib bei Mamma-Ca

[27.06.2017] Der Ausschuss für Humanarzneimittel der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat die Zulassung von Ribociclib bei Mamma-Ca empfohlen.  mehr»

5.  Brustkrebs: Konzept "One fits all" bei Radiatio hat ausgedient

[20.06.2017] Die Strahlentherapie bei Brustkrebspatientinnen muss stärker individualisiert erfolgen so die Forderung von Professor Wilfried Budach.  mehr»

6.  MONARCH-2-Studie: Mamma-Ca Abemaciclib plus Fulvestrant ein gutes Gespann

[07.06.2017] Bei Frauen mit metastasiertem Brustkrebs wird ein gutes Ansprechen auf die Kombination mit dem CDK4/6-Inhibitor Abemaciclib plus Fulvestrant erzielt: Das Progressionsrisiko reduzierte sich um 45 Prozent.  mehr»

7.  Online-Petition: Krebspatienten für Mitsprache

[02.06.2017] Was für Krebserkrankte als "patientenrelevant" gilt, sollen in Zukunft Patienten selbst entscheiden. Das fordern die Macher einer Online-Petition.  mehr»

8.  St-Gallen-Konferenz: Wie viel Behandlung brauchen Patientinnen mit frühem Brustkrebs?

[26.05.2017] Die 15. St. Gallen International Breast Cancer Conference stand diesmal unter dem Motto "Escalating and De-escalating".Dahinter steht die Fragestellung: Wie viel Therapie für welche Patientin?  mehr»

9.  Mammografie: Mit Screening weniger fortgeschrittene Tumoren

[18.05.2017] Bei Frauen, die an einem Mammografie-Screening teilnehmen, werden zwar mehr frühe Tumorstadien entdeckt als bei Nichtteilnehmerinnen. Gleichzeitig sinkt jedoch die Zahl fortgeschrittener Tumoren.  mehr»

10.  2120 Frauen untersucht: Brustkrebs-Screening MRT übertrifft Sono

[17.05.2017] Die magnetresonanztomografische Untersuchung der Mammae verbessert die diagnostische Genauigkeit des Screenings auf Mammakarzinome erheblich. Vor allem Frauen mit dichtem Brustgewebe könnten daraus Nutzen ziehen.  mehr»