Ärzte Zeitung, 22.03.2011

Nephrektomie stresst verbliebene Niere

EDMONTON (ple). Patienten mit Nierenkrebs haben nach Entfernung der kompletten betroffenen Niere ein höheres Risiko für Komplikationen an der anderen Niere als Patienten, denen nur der Tumor entfernt worden ist. Das geht aus einer kanadischen Studie hervor, in der die Daten von fast 1200 Patienten ausgewertet wurden. Wie es in einer Mitteilung der Universität von Alberta in Edmonton heißt, lag die Rate an Nierenkomplikationen in der Gruppe der Patienten mit kompletter Organentfernung bei 12,5 Prozent, in der Vergleichsgruppe, in der nur der Tumor entfernt wurde, dagegen bei sieben Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »