Ärzte Zeitung, 15.11.2007

Ösophagus-Ca tritt gehäuft bei Adipositas auf

BRISBANE (eb). Stark Übergewichtige haben ein sechsfach höheres Risiko für Ösophagus-Karzinome als Normalgewichtige.

Bei Adipösen mit häufigen Reflux-Symptomen ist das Risiko gar 16-fach höher als bei Adipösen ohne Reflux. In einer Studie mit 367 Patienten und 1580 Kontrollpersonen identifizierten australische Forscher aus Brisbane einen BMI über 40 kg/m2 als unabhängigen Risikofaktor für Speiseröhrekrebs ("Gut" online). Besonders gefährdet sind Übergewichtige männlichen Geschlechts und unter 50.

[17.11.2007, 16:40:32]
Dr. Werner G. Gehring  w.g.gehring@eusana.de
Warum geben Sie die Literaturstelle nicht an.
Liebe Damen und Herren der Medizin-Redaktion, weshalb geben Sie die Literaturstelle - s.o. - nicht an; das hat die Ärztezeitung immer gemacht - hilft ungemein, ist seriös und lässt es zu, dass man sich im Detail noch mal belesen kann.
Dieser Wunsch ist sicherlich im Sinne vieler Kolleginnen und Kollegen.

Dankeschön für Ihre Rückantwort

Dr. med. Werner G. Gehring
Deutsche Klinik für Anti-Ageing, Bad Münder zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »