Samstag, 4. Juli 2015

91. Brustkrebs: Nach Chemo fällt das Denken schwerer

[19.05.2015] Viele Brustkrebspatientinnen, die eine Chemotherapie hinter sich gebracht haben, berichten von kognitiven Defiziten. Kanadische Wissenschaftler haben jetzt die subjektiven Beschwerden objektiv vermessen. mehr»

92. Kassenpatienten: Drei Viertel nehmen IGeL-Offerten an

[18.05.2015] Rund eine Milliarde Euro haben Haus- und Fachärzte 2014 mit IGeL erzielt, schätzt das WIdO. Bei einem Großteil der angebotenen IGeL handelt es sich um Leistungen zur Krebsfrüherkennung. mehr»

93. Vereinbarung: Niederlande erhalten erstes Protonentherapie-Zentrum

[18.05.2015] Groningen wird als erste Stadt in den Niederlanden über ein Protonentherapiezentrum verfügen. mehr»

94. Osteosarkom: Frauen haben bessere Prognose

[18.05.2015] Fünf Jahre nach der Diagnose eines Weichteilsarkoms sind noch etwa zwei Drittel der Patienten am Leben, bei Knochensarkomen jedoch nur rund die Hälfte. Männer haben eine schlechtere Prognose als Frauen. mehr»

95. Krebs / Infektonen: Produktion von Deoxyviolacein gesteigert

[15.05.2015] Hohe Erwartungen gegen Krebs und Infektionen setzen Forscher in ein Verfahren, mit dem sich Deoxyviolacein in großen Mengen herstellen lässt. mehr»

96. HPV: Impfung hilft auch bereits infizierten Frauen

[15.05.2015] Eine HPV-Impfung zum Schutz vor Zervixkrebs ist auch bei bereits infizierten Frauen sinnvoll. Darauf weist ein Experte hin. mehr»

97. Ovarial-Ca: Dauererfolg mit intraperitonealer Chemo

[14.05.2015] Der Vorteil einer intraperitonealen Chemotherapie lässt sich bei Frauen mit Ovarialkarzinom auch langfristig erkennen. Im Vergleich zur i.v.-Verabreichung liegt die Zehn-Jahres-Gesamtüberlebensrate signifikant höher. Das hat die Auswertung gepoolter Daten zweier Studien der Gynecologic Oncology mehr»

98. Marktforschung: 100 Milliarden Dollar für Krebsmittel

[13.05.2015] Krebsmittel gehören zu den Wachstumstreibern im globalen Pharmamarkt. Branchenbeobachter rechnen mit weiteren Schrittinnovationen in den kommenden Jahren. mehr»

99. Im Eilverfahren: FDA prüft Krebs-Kandidat von Merck

[13.05.2015] Die Merck KGaA, zuletzt von Erfolgen in der Pharmaforschung nicht gerade verwöhnt, hat für den Krebs-Wirkstoff Evofosfamid (zuvor TH-302) in Kombination mit Gemcitabin den Fast-Track-Status der US-Zulassungsbehörde erhalten. Die FDA beantwortet das Zulassungsgesuch nun innerhalb von nur 60 Tagen. mehr»

100. Somatostatin: Analogon mit Antitumor-Effekt

[12.05.2015] Seit März ist das Somatostatin-Analogon Lanreotid (Somatoline® Autogel) zur Antitumor-Therapie von Erwachsenen mit gastroenteropankreatischen neuroendokrinen Tumoren (GEP-NET) zugelassen. Bislang war Lanreotid in dieser Patientengruppe nur zur symptomatischen Therapie eingesetzt worden. mehr»