Mittwoch, 22. Oktober 2014

31. Krebstherapie: Radiatio mit lasererzeugten Protonen

[02.10.2014] Protonenstrahlen sollen durch Laser mit weniger Aufwand und in kompakter Form erzeugt werden. mehr»

32. Lungenkrebs: Votum für eine Zweitlinien-Therapie

[02.10.2014] Die Behörde EMA hat ein positives Votum für Nintedanib (geplanter Markenname Vargatef®) ausgesprochen, gibt das Unternehmen Boehringer Ingelheim bekannt. mehr»

33. Kooperation: Hochtaunus-Kliniken forcieren Tumor-Analyse

[02.10.2014] Um ihren Patienten Zugang zur personalisierten Krebsmedizin zu ermöglichen, arbeiten die Hochtaunus-Kliniken Bad Homburg künftig mit dem Unternehmen MolecularHealth zusammen. mehr»

34. Niedersachsen: Kammer stellt Weichen für Krebsregister

[02.10.2014] Zum Betrieb des Klinischen Krebsregisters wird eine Anstalt öffentlichen Rechts gegründet. mehr»

35. Onko-Portal: Online-Infos über Brustkrebs-Nachsorge

[02.10.2014] Das Onko-Internetportal informiert im Monatsthema Oktober in Kooperation mit der Deutschen Krebsgesellschaft über Maßnahmen nach einer Brustkrebstherapie. Sie dienen der Rezidivprophylaxe und der Alltagsbewältigung, so eine Mitteilung. mehr»

36. Melanom: Günstige Daten zu Nivolumab

[01.10.2014] Zu Nivolumab liegen positive Phase-III-Daten bei Patienten vor, die mit Ipilimumab vorbehandelt waren. mehr»

37. Koloskopie: Neue Lösung zur Darmreinigung

[01.10.2014] Vor Koloskopien reinigt eine neue, geringvolumige Sulfatsalzlösung gründlich - auch im proximalen Kolon. mehr»

38. Mammakarzinom: Prognose je nach Tumorzellen im Knochenmark

[01.10.2014] Eine Studie bestätigt den ungünstigen prognostischen Wert von disseminierten Tumorzellen im Knochenmark bei Brustkrebs. mehr»

39. Prostatakrebs-Früherkennung: Die umstrittene Rolle des PSA-Screenings

[01.10.2014] Prostatakrebs lässt sich nicht frühzeitig aufspüren, wenn man nur die PSA-Werte heranzieht, zeigen neue Studien. Auf ihrem Kongress diskutieren die Urologen, was das für die Praxis bedeutet. mehr»

40. DGU-Präsident im Interview: "Müssen uns frei machen von alten Gewohnheiten"

[01.10.2014] Die Urologie steht vor einer spannenden Zukunft: Weil die Menschen immer älter werden, wird der Versorgungsbedarf krass steigen, sagt DGU-Präsident Professor Fichtner im Interview mit der "Ärzte Zeitung". Der demografische Wandel ist Leitgedanke des heute startenden Urologen-Kongresses. mehr»