Sonntag, 20. April 2014

61. Fukushima: Streitpunkt Schilddrüsenkrebs

[11.03.2014] Die Reihenuntersuchungen an Kindern und Jugendlichen in der Präfektur Fukushima sorgen für heftige Debatten unter Ärzten: Ist die Atomkatastrophe von Fukushima vor exakt drei Jahren Schuld an den gehäuften Schilddrüsenkrebs-Fällen? mehr»

62. DKG: Oft mehrere Brustkrebsfälle in einer Familie

[10.03.2014] Bei einem Viertel aller an Brustkrebs erkrankten Frauen treten vermehrt Brustkrebsfälle in der Familie auf. Dies kann auf eine genetische Ursache hinweisen. Aber nur in 5 bis 10 Prozent aller Brustkrebsfälle lässt sich ein krankheitsauslösendes Gen nachweisen, teilt die Deutsche Krebsgesellschaft mehr»

63. Darmkrebs: Welche Screening-Strategie ist optimal?

[10.03.2014] Viele Staaten haben ein Programm zum Darmkrebs-Screening etabliert. Die angebotenen Leistungen und die Anforderungen an die Durchführung sind unterschiedlich. mehr»

64. KBV fordert: Männer früher zur Darmkrebsvorsorge!

[07.03.2014] Männer sollten schon vor dem 50. Lebensjahr einen Anspruch auf Darmkrebsprävention haben. Das fordert jetzt die KBV. mehr»

65. Hautkrebs: HPV-Vakzine als Schutz für die Haut?

[07.03.2014] Ein neuer Impfstoff gegen Papillomviren schützt möglicherweise vor Hautkrebs. Bei Mäusen hat es bereits funktioniert. mehr»

66. Neue Untersuchungstechnik: Lichtstrahlen machen Seh- und Gefühlszentren sichtbar

[06.03.2014] Eine neue Untersuchungstechnik, die mit Lichtstrahlen Hirnaktivität misst und in Bilder umwandelt, könnte Tumoroperationen am Gehirn künftig noch sicherer machen. mehr»

67. Blasenkrebs aufspüren: Vielversprechende Ergebnisse mit Urin-Schnelltest

[06.03.2014] Zum Aufspüren von Blasenkrebs steht der erste quantitative Urin-Schnelltest zur Verfügung. Forscher aus Tübingen haben das einfach anzuwendende Verfahren mit komplexeren Methoden wie ELISA und Urinzytologie verglichen - mit vielversprechenden Ergebnissen. mehr»

68. Darmkrebsvorsorge: "Immunologischer Stuhltest ist ein Muss!"

[06.03.2014] Professor Jürgen Riemann hat sich mit der Stiftung LebensBlicke dem Kampf gegen Darmkrebs verschrieben. Im Interview erläutert er, wie zuverlässig die einzelnen Stuhltests sind, wieso Männer schon ab 45 Jahren zur Vorsorge gehen sollten und warum die Koloskopie gerne bewusst überinterpretiert wird. mehr»

69. Melanom: Mehr Klarheit durch Immunzytologie

[05.03.2014] Eine neue Methode zur Quantifizierung von Melanomzellen in Lymphknoten erlaubt eine frühe Verlaufsprognose und bessere Therapieplanung. Einer aktuellen Studie zufolge geht ein erhöhter Befall des Wächterlymphknotens mit einem erhöhten Sterberisiko einher. mehr»

70. Familiär gehäufter Darmkrebs: Krebsgene unter der Lupe

[05.03.2014] Einige Gene für erblichen Darmkrebs sind bekannt - aber nicht bei allen Patienten mit Hinweis auf diese erbliche Belastung kann die Ursache in den Genen gefunden werden. mehr»