Samstag, 25. Oktober 2014

61. ASV: Nächste Indikationen in den Startlöchern

[19.09.2014] Noch bis Ende des Jahres sollen zwei weitere Anwendungsgebiete für die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) feststehen. Das berichtet die Kassenärztliche Bundesvereinigung. mehr»

62. Gehirntumor?: Warnsignale bei Kopfschmerzen

[19.09.2014] Kopfweh ist in der Regel harmlos, heftige Schmerzen können aber einen Hirntumor oder Infarkt als Ursache haben. Bestimmte Warnzeichen sollten aufhorchen lassen. mehr»

63. EU-weit: Obinutuzumab gegen CLL jetzt zugelassen

[18.09.2014] Der monoklonale Anti-CD20-Antikörper Obinutuzumab (GazyvaroTM) ist in der EU zur Erstlinientherapie der chronisch lymphatischen Leukämie (CLL) bei typischen Patienten mit Begleiterkrankungen zugelassen worden. mehr»

64. Durchbruchschmerz: Neue Broschüre für Patienten

[17.09.2014] Das Unternehmen Teva hat eine neue Broschüre zum Durchbruchschmerz herausgebracht. Die Broschüre soll dazu beitragen, dass Patienten ihre Basisanalgetika konsequent einnehmen. mehr»

65. Melanom: Zulassungsantrag für Immun-Therapeutikum

[16.09.2014] Amgen hat bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) die Zulassung für Talimogen laherparepvec (T-VEC) zur Behandlung von Erwachsenen mit regional oder fernmetastasiertem Melanom beantragt. mehr»

66. Brustkrebs: Everolimus wird früher eingesetzt

[16.09.2014] Eine Beobachtungsstudie zu Everolimus bei Brustkrebs ergänzt klinische Studien durch Daten zur Routineversorgung. mehr»

67. Pädiatrische Onkologie: Hoffnung auf individuelle Therapieansätze

[16.09.2014] Pädiater halten klassische Therapieansätze für weitgehend ausgeschöpft und suchen nach Alternativen. mehr»

68. Labortipp: Tests zur Differenzialdiagnose bei Thrombozytopenie

[16.09.2014] Die Bestimmung des Anteils unreifer Thrombozyten kann die Differenzialdiagnose unterstützen. mehr»

69. Mikronährstoffe: Kann es hierzulande ein Zuviel geben?

[15.09.2014] In der deutschen Bevölkerung sei eine Überdosierung von Mikronährstoffen eher unwahrscheinlich, erläuterte die Ernährungsexpertin Dr. Stephanie Grabhorn im Gespräch mit der "Ärzte Zeitung". mehr»

70. Eingestellt: Merck gibt Krebs-Kandidat Tecemotide auf

[15.09.2014] Das Pharma- und Chemieunternehmen Merck KGaA hat einen Rückschlag in seiner Krebsforschung gemeldet. Sämtliche klinischen Studien mit dem Krebskandidaten Tecemotide gegen nichtkleinzelliges Bronchialkarzinom (NSCLC) würden eingestellt, teilte Merck vergangenen Freitag mit. mehr»