Ärzte Zeitung, 27.02.2006

Prostata-Ca: Op hilft auch Alten

SAN FRANCISCO (ddp.vwd). Bei Prostata-Ca erhöht eine Bestrahlung oder Op bei älteren Männern die durchschnittliche Lebenserwartung um etwa drei Jahre. Zu diesem Ergebnis kommen US-Forscher nach einer Studie an knapp 49 000 Männern im Alter zwischen 65 und 80 Jahren.

Die Ergebnisse könnten zu einer Neubewertung der bei manchen älteren Krebspatienten verfolgten "Watchful-waiting"-Strategie führen, so die Forscher um Dr. Yu-Ning Wong vom Fox-Chase-Krebszentrum in Philadelphia.

Sie stellten die Daten bei einem Krebs-Symposium in San Francisco vor. Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 48 000 Neuerkrankungen registriert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »