Ärzte Zeitung, 22.01.2007

Vitamin-D-Derivat gegen Prostata-Ca

BIRMINGHAM (ple). Männer mit Prostata-Ca, die mit Docetaxel plus hochdosiertem Calcitriol, einem Vitamin-D-Derivat, behandelt werden, leben im Schnitt neun Monate länger als Männer, die nur Docetaxel erhalten.

Dies geht aus einer Phase-2-Studie hervor. Unklar sei aber noch, ob sich dieser Vorteil auch in der Phase 3 der klinischen Prüfung bestätigt, zitiert "BBC" den Onkologen Professor Nick James aus Birmingham.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »