Ärzte Zeitung, 24.04.2007

Depot-Leuprorelin bei Prostatakrebs bald als Generikum

Implantat sitzt unter der Haut

MIESBACH (wst). Das Unternehmen Sandoz plant, noch in diesem Sommer eine neuartige generische Depot-Formulierung von Leuprorelin zur Androgen-Entzugstherapie bei Prostata-Karzinom auf den Markt zu bringen. Das hat Dr. Ralf Kamps vom Unternehmen bei einer Veranstaltung in Miesbach berichtet.

Das mit einer Spezialfertigspritze unter die Haut injizierte Implantat setzt den Wirkstoff kontinuierlich über drei Monate frei und löst sich dabei vollständig auf. Der LHRH-Agonist unterdrückt die Testosteron-Produktion und hilft so, ein Prostata-Karzinom unter Kontrolle zu halten.

Die Zulassung für das Präparat wird im Mai, die Markteinführung im Juni 2007 erwartet. Das neue Präparat soll, verglichen mit der bereits erhältlicher Depot-Formulierung des gleichen LHRH-Analogons, um etwa 25 Prozent billiger sein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »