Ärzte Zeitung, 04.12.2007

Großes Projekt zu Früherkennung von Prostata-Ca

HAMBURG (ddp). Ein nationales Forschungsprojekt soll die Früherkennung von Prostatakrebs verbessern. Das Bundesforschungsministerium bewilligte einen Antrag des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) für drei Jahre.

Das Nationale Genomforschungsnetz finanziert es aus seinem Etat mit zehn Millionen Euro. Damit ist es das europaweit größte Projekt, das eine Einzelerkrankung erforscht. Mit Methoden der Humangenomforschung können Tumoren schnell aufgespürt werden. Die Ergebnisse sollen rasch in die klinische Routine fließen. Prostatakrebs ist der zweithäufigste Tumor bei Männern.

Topics
Schlagworte
Prostata-Karzinom (619)
Onkologie (7720)
Organisationen
UKE (752)
Krankheiten
Prostata-Karzinom (1082)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »