Ärzte Zeitung, 05.02.2008

Neuer Test auf Prostata-Krebs noch genauer

PHILADELPHIA (hub). Forscher aus den USA haben einen neuen Urintest entwickelt, mit dem sich Prostata-Krebs genauer diagnostizieren lässt. Der Test sei dem PSA-Test weit überlegen, heißt es in einer Mitteilung der US-Gesellschaft für Krebsforschung.

Der neue Labor-Test weist gleich vier verschiedene RNA-Moleküle im Urin nach. In einer Studie mit 234 Männern konnten mit Hilfe des Tests 80 Prozent der 138 Männer erkannt werden, bei denen anschließend die Biopsie einen positiven Befund auf Prostata-Ca ergab.

Bei 61 Prozent der krebsfreien Männer schloss der Test eine Krebserkrankung aus (Cancer Res 68, 2008, 645). Damit sei der Test auf die vier RNA-Moleküle auch jenem auf PCA3 überlegen, der nur ein RNA-Molekül nachweist. Mit dem Test wurden nur 75 Prozent der Männer mit Krebs erkannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »