Ärzte Zeitung, 28.03.2011

Verstärken Statine die Wirkung einer Radiatio?

NEW YORK (ple). Eine retrospektive US-Studie mit fast 1700 Prostata-Ca-Patienten hat Hinweise erbracht, dass Männer, die in der Zeit der Hochdosis-Strahlentherapie auch Statine einnehmen, eine niedrigere Rezidivrate haben als Männer ohne Statintherapie.

Gemessen anhand des PSA-Wertes lag in der Statingruppe die rezidivfreie Überlebensrate nach fünf Jahren bei 89 Prozent und nach acht Jahren bei 80 Prozent (Int J Rad Oncol Biol Physics 2011; 79 / 3: 713-718). In der Vergleichsgruppe ohne Statinbehandlung lagen diese Werte dagegen signifikant niedriger, und zwar bei 83 und 74 Prozent.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »