Ärzte Zeitung, 03.12.2007

Neues CT reduziert Strahlendosis

CHICAGO (dpa). Ein neuer ultraschneller Computertomograph (CT) liefert innerhalb von zwei Herzschlägen ein gestochen scharfes Abbild des Organs. Das 256-Zeilen-Gerät Brilliance iCT wurde auf dem Radiologenkongress in Chicago vorgestellt.

Die Patienten sollen dem Hersteller Philips zufolge 70 bis 80 Prozent weniger Röntgenstrahlen abbekommen als bei herkömmlichen CT. Die Röhre rotiere viermal pro Sekunde und damit um 22 Prozent schneller. Das Gerät löse auch Gehirnstrukturen exakter auf und verbessere so die Diagnostik bei Schlaganfällen.

[03.12.2007, 17:02:59]
Dr. Hans-Jörg Hahn 
dr hahn
wann ist mit einer vorstellung in deutschland zu rechnenß zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »