Ärzte Zeitung online, 05.11.2010

Uni Mainz lädt zum "Neuroendokrinen Tumortag"

MAINZ (eb). Am kommenden Mittwoch findet der erste weltweite "Neuroendokrine Tumortag" statt. Zu diesem Anlass lädt die Unimedizin Mainz zu einem Infotag für Patienten mit neuroendokrinen Tumoren (NET) ein.

Die Veranstaltung findet laut einer Mitteilung der Uni in der I. Medizinische Klinik am Mittwoch, den 10. November, ab 16 Uhr statt. Erstmals in diesem Jahr soll im Rahmen Tumortages auf diese seltene Krankheit aufmerksam gemacht werden.

Die Referenten der Uniklinik berichten über die Diagnose sowie medikamentöse und chirurgische Therapiemöglichkeiten von neuroendokrinen Tumoren. Auch über nuklearmedizinische Behandlungsverfahren soll berichtet werden.

Betroffene sollen dort auch die Möglichkeit haben, sich nach den Vorträgen mit anderen Patienten auszutauschen und den Experten Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung findet im Konferenzraum der I. Medizinischen Klinik statt: Gebäude 605, Erdgeschoss, Raum 0361, Langenbeckstraße 1, 55131 Mainz. Der Eintritt ist laut Mitteilung frei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »