1.  Preis: Forschung zu Hirntumoren bei Kindern ausgezeichnet

[31.10.2016] Für ihre Arbeiten zur Diagnose, Therapie und Nachsorge von Hirntumoren bei Kindern erhalten drei Pädiater einen erstmals vergebenen Forschungspreis. Der "Hermann Seippel Preis für Kinderheilkunde" ist mit 200.000 Euro dotiert, wie die Uniklinik Essen am mitteilt.  mehr»

2.  Forschung an Fruchtfliege: Neue Erkenntnisse zu Krebs

[20.09.2016] Mit Studien an Fruchtfliegen haben Forscher neue Erkenntnisse über die Tumorentstehung gewonnen.  mehr»

3.  Vorbereitung für klinische Entwicklung: Neue Allianz fokussiert Myelom-Therapie

[20.09.2016] Das Unternehmen Heidelberg Pharma hat einen exklusiven Optionsvertrag mit dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) in Berlin über verschiedene BCMA (B-cell maturation antigen) abgeschlossen.  mehr»

4.  Glioblastom: Krankheitsverlauf lässt sich durch microRNAs leichter abschätzen

[15.06.2016] Forscher haben eine neue Methode erarbeitet, um den Krankheitsverlauf von Glioblastomen nach der Standardtherapie vorherzusagen.  mehr»

5.  Glioblastom: Bessere Überlebenschancen für Patienten

[09.06.2016] In welchem Umfang profitieren Gliom-Patienten von therapeutischen Neuerungen? Schweizer Forscher haben dazu jetzt Daten aus den Jahren 1980 bis 1994 mit den Aufzeichnungen des Schweizer Krebsregisters der Jahre 2005 bis 2009 verglichen.  mehr»

6.  Aktionstag: Am 8. Juni ist Welthirntumortag

[07.06.2016] Zum Welthirntumortag am 8. Juni will die Deutsche Hirntumorhilfe die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit für diese Tumorerkrankung gewinnen.  mehr»

7.  Handy-Strahlung: Zwei Studien, zwei Ergebnisse

[06.06.2016] Der Streit um Gesundheitsgefahren durch Handystrahlung schwelt seit Langem. Und mit der steigenden Zahl auch junger Menschen, die ihr Smartphone dauernutzen, wächst die Gruppe der potenziell Betroffenen. Jetzt wurden zwei neue große Studien veröffentlicht, die zu unterschiedlichen Resultaten kommen.  mehr»

8.  Langzeitbeobachtung: Frühzeitige Kombi hält Gliom länger in Schach

[17.05.2016] Strahlen- und Chemotherapie früh zu kombinieren, bringt Gliom-Patienten mit verhältnismäßig guter Prognose Vorteile: Sie haben ein besseres Gesamtüberleben und ein längeres progressionsfreies Überleben als bei initial alleiniger Radiatio.  mehr»

9.  Meningeom: TERT-Mutation ungünstig

[11.05.2016] Wissenschaftler um Dr. Felix Sahm entdeckten die erste Mutation im Erbgut der Meningeome, die den weiteren Verlauf der Erkrankung stark beeinflusst (J Natl Cancer Inst 108(5): djv377).  mehr»

10.  Hirntumore: Skorpiongift zeigt Wirkung

[03.02.2016] Forscher am Klinikum Uni Erlangen-Nürnberg haben jetzt ein Therapeutikum unter die Lupe genommen, das in der traditionell-chinesischen Medizin weit verbreitet ist - Skorpiongift - und es bei der Behandlung von Gliomen eingesetzt, mit überraschenden Ergebnissen, heißt es in einer Mitteilung der  mehr»