Ärzte Zeitung, 19.04.2004

Multiresistente Salmonellen-Art entdeckt

LONDON (dpa). Eine in Taiwan entdeckter Salmonellen-Variante ist gegen alle gebräuchlichen Antibiotika resistent.

Bislang waren schon einige Stämme des Bakteriums Salmonella choleraesuis bekannt, die mehrere Antibiotika abwehren können, Ceftriaxon hatte jedoch noch gewirkt. Gegen den neuen Stamm helfe selbst dieser Wirkstoff nicht mehr, heißt es in der Zeitschrift "The Lancet" (363, 2004, 1285).

Der Erreger stammte von einem Mann, der trotz Antibiose starb. Salmonella choleraesuis kommt bei Menschen in Westeuropa relativ selten vor.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »