Ärzte Zeitung, 08.10.2004

Kicker leidet an Cholangitis

GELSENKIRCHEN (ug). An primär sklerosierender Cholangitis (PSC) ist der niederländische Fußballprofi Marco van Hoogdalem (32) erkrankt, der bei Schalke 04 unter Vertrag ist.

Die Diagnose wurde im Juli gestellt, wie gestern bekannt wurde: Bei einem Laktat-Test fielen seine schlechten Blutwerte auf. PSC ist bekanntlich eine langsam fortschreitende, progressive Entzündung der Gallengänge, die zu Zirrhose, Leberversagen und Tod führen kann. Jährlich erkranken bis zu 1,3 pro 100 000 Personen. Zwei Drittel der Patienten sind Männer. Meist sind sie zwischen 35 und 40 Jahren, wenn die Diagnose gestellt wird. Klinische Hinweise sind Ikterus, Pruritus und Müdigkeit oder verminderte Leistungsfähigkeit. Nachdem die Diagnose gestellt ist, betrage die Überlebensdauer im Durchschnitt nur zwölf bis 18 Jahre, ist die Erfahrung von Professor Erik Christensen vom Uniklinikum in Kopenhagen. Ärzte raten van Hoogdalem nun, seine Karriere zu beenden. Doch er will weitermachen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »