Ärzte Zeitung, 02.03.2007

Gastro Update in Wiesbaden und Berlin

Alles Wichtige zur Gastroenterologie an zwei Tagen im März

NEU-ISENBURG (eb). Die wichtigsten Neuigkeiten und das Wesentliche für die Praxis zur Gastroenterologie bietet das Gastro Update 2007 kompakt an zwei Tagen.

Am 9. und 10. März in Wiesbaden sowie am 16. und 17. März in Berlin können sich nicht nur Gastroenterologen, sondern alle an gastroenterologischen Krankheiten interessierte Kollegen auf den neuesten Stand bringen. Etwa zu Infektionen mit Helicobacter pylori, zu Entzündungen und Tumoren wie Refluxkarzinomen, deren Rate zunimmt.

Neue Daten gibt es auch zu Kapselendoskopien oder Doppelballon-Enteroskopie - und wann sie sinnvoll sind. Auch zu Fortschritten in der Chirurgie und Op-Techniken wird alles Wichtige vorgestellt.

Infos, Programm und Online-Anmeldung auf www.gastro-update.de; auf der Seite können Kollegen nach Login mit DocCheck-Passwort auch Fragen zu gastroenterologischen Themen an Experten stellen. Antwort gibt es innerhalb von 48 Stunden oder zwei Werktagen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »