Ärzte Zeitung, 30.06.2008

Erfolge der Impfung gegen Rotaviren

ATLANTA (hub). In den USA sind Rotavirus-Erkrankungen bei unter Dreijährigen durch Impfung rückläufig: Von Januar bis April 2008 mussten 37 Prozent weniger Tests auf die Erreger vorgenommen werden als in den Vorjahreszeiträumen. Die Rate positiver Tests sei um 80 Prozent gesunken, teilen die Centers for Disease Control (CDC) mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »