Ärzte Zeitung, 30.06.2008

Erfolge der Impfung gegen Rotaviren

ATLANTA (hub). In den USA sind Rotavirus-Erkrankungen bei unter Dreijährigen durch Impfung rückläufig: Von Januar bis April 2008 mussten 37 Prozent weniger Tests auf die Erreger vorgenommen werden als in den Vorjahreszeiträumen. Die Rate positiver Tests sei um 80 Prozent gesunken, teilen die Centers for Disease Control (CDC) mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »