Ärzte Zeitung online, 17.03.2009

Salmonellen in Mett-Enden: Edeka ruft Wurst zurück

HAMBURG (dpa). Die Supermarktkette Edeka hat Wurstprodukte wegen Salmonellengefahr zurückgerufen. Es handle sich um Mett-Enden der Marke "Gut&Günstig" in der 300-Gramm-Packung, teilte das Unternehmen am Montagabend in Hamburg mit.

Betroffen seien die Chargen mit der Nummer 800.061 und 800.062 - diese Nummern stehen auf dem Etikett der Verpackung. "Im Zuge von Untersuchungen waren Salmonellen festgestellt worden, die gesundheitliche Beschwerden hervorrufen können", hieß es. Die Kunden können bereits gekaufte Ware gegen Erstattung des Kaufpreises in den Edeka-Märkten und Marktkauf SB-Warenhäusern zurückgeben.

Verbraucherfragen beantwortet der Edeka-Kundenservice unter der Rufnummer: 01803/333 520 oder unter der E-Mail-Adresse: info@edeka-kundenservice.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »