Ärzte Zeitung online, 03.04.2009

Premiere: Gallenblase samt Darmteil durch Bauchnabel entfernt

RÜDERSDORF (dpa). Es ist nach Angaben der Klinik eine weltweite Premiere: Einer Patientin in Rüdersdorf (Märkisch-Oderland) sind ihre Gallenblase sowie ein Darmabschnitt durch den Bauchnabel entfernt worden. Wie das Krankenhaus am Freitag mitteilte, war für die Operation nur ein zwei Zentimeter großer Schnitt nötig.

Alle Instrumente wurden über diese kleine Öffnung eingeführt. Ein optisches Instrument ersetzte das Auge, zwei sogenannte chirurgische Präzisionsinstrumente die Hände des Arztes. Dank der neuen Methode werden die Narben kleiner, die Zahl der Operationen niedriger und eine Vollnarkose ist auch nicht mehr notwendig.

www.immanuel.de

Lesen Sie dazu auch:
Nur ein Mini-Schnitt im Bauchnabel - und die Gallenblase war draußen

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »