Ärzte Zeitung, 03.11.2009

Das Gastro Update gibt's in Wiesbaden und auch in Berlin

WIESBADEN/BERLIN (sir). Bereits zum 18. Mal findet das Gastroenterologie-Update-Seminar statt. Die "Pflichtveranstaltung für alle deutschsprachigen Viszeralmediziner", so die Veranstalter, läuft am 05. und 06. März 2010 im Kurhaus Wiesbaden sowie am 19. und 20. März 2010 im Berliner Congress Center.

In insgesamt 15 Referaten werden aktuelle Studiendaten aus dem gesamten Fachbereich der Gastroenterologie präsentiert und diskutiert. Die wissenschaftliche Leitung haben die Professoren Christian Ell aus Wiesbaden, Wolfgang Fischbach aus Aschaffenburg, Peter Layer aus Hamburg und Hubert Zirngibl aus Wuppertal.

Neu ins Programm aufgenommen wurde als "Hot Topic" die Proktologie. Beibehalten werden die Präsentation der "late breaking news" vom ASCO-GI-Oncology-Meeting sowie die Gastro-Börse: Beides war im vergangenen Jahr sehr gut angenommen worden.

Die Fortbildung wird von der Ärztekammer Berlin mit 16 Punkten in der Kategorie A zertifiziert.

www.gastro-update.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »