Ärzte Zeitung, 12.05.2010

Von-Langenbeck-Preis an Heidelberger Chirurg

HEIDELBERG (eb). Für ihre exzellenten klinischen Studien auf dem Gebiet der Bauchchirurgie sind Professor Christoph Seiler, Oberarzt an der Klinik für Allgemein-, Viszeral und Transplantationschirurgie des Uniklinikums Heidelberg, und seine Co-Autoren Markus Diener, Hanns-Peter Knaebel, Norbert Victor und Markus Büchler mit dem mit 7500 Euro dotierten von-Langenbeck-Preis der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie geehrt worden. Die Forscher haben unter anderem gezeigt, dass es im Hinblick auf Langzeitkomplikationen und Schmerzen egal ist, ob die Bauchdecke längs oder quer eröffnet wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »