Ärzte Zeitung, 14.09.2010

TIPP DES TAGES

Mindestens 30 g Ballaststoffe pro Tag!

Patienten mit chronischer Obstipation brauchen Tipps, wie sie selbst versuchen können, etwas gegen die Verstopfung zu tun. Raten Sie deshalb zunächst zu einer faserreichen Kost mit mindestens 30 g Ballaststoffen täglich. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt dazu, die Hälfte der Ballaststoffe durch Getreide und Getreideprodukte, die andere Hälfte durch Obst und Gemüse abzudecken. Bei den Ballaststoffpräparaten haben sich besonders Flohsamenschalen bewährt.

Erinnert werden sollten Patienten mit chronischer Obstipation auch daran, dass etwa Schokolade, Bananen, Kakao, schwarzer Tee, Karottensaft und Heidelbeeren einen obstipierenden Effekt haben. Und ganz wichtig: Patienten müssen wissen, dass täglicher Stuhlgang nicht zwingend erforderlich ist!

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »