Ärzte Zeitung, 13.11.2011

Seminar für Patienten zu erhöhten Leberwerten

HANNOVER (eb). Jeder vierte erwachsene Deutsche hat erhöhte Werte von Leberenzymen im Blut. Diese weisen unter Umständen auf eine chronische Leberentzündung hin.

Folgen können eine Leberzirrhose oder auch der Leberzellkrebs sein. Über die sinnvolle Abklärung erhöhter Leberwerte informiert die Deutsche Leberstiftung in einem Arzt-Patienten-Seminar.

Das Arzt-Patienten-Seminar findet am 1. Dezember von 16.30 Uhr bis 19.45 Uhr an der Medizinischen Hochschule Hannover statt, teilt die Stiftung mit.

www.deutsche-leberstiftung.de/aktuelles

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »