Ärzte Zeitung, 13.11.2011

Seminar für Patienten zu erhöhten Leberwerten

HANNOVER (eb). Jeder vierte erwachsene Deutsche hat erhöhte Werte von Leberenzymen im Blut. Diese weisen unter Umständen auf eine chronische Leberentzündung hin.

Folgen können eine Leberzirrhose oder auch der Leberzellkrebs sein. Über die sinnvolle Abklärung erhöhter Leberwerte informiert die Deutsche Leberstiftung in einem Arzt-Patienten-Seminar.

Das Arzt-Patienten-Seminar findet am 1. Dezember von 16.30 Uhr bis 19.45 Uhr an der Medizinischen Hochschule Hannover statt, teilt die Stiftung mit.

www.deutsche-leberstiftung.de/aktuelles

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »